Was soll in die Sommer-Reiseapotheke?

Der Sommer steht vor der Tür und viele planen eine Reise! Doch was soll in die Reisapotheke? Gibt es hier etwas zu beachten? Die Antworten dazu findest du hier:

Wichtig ist es die Reisapotheke auf das Reiseziel und die geplanten Aktivitäten währen des Urlaubs abzustimmen. Ein wichtiger Hinweis vor der Reise: kontrolliere deinen Impfpass. Für Fernreisen rät es sich individuell in der Apotheke oder beim Arzt beraten zu lassen. Aber auch wer einen Urlaub in Österreich oder im benachbarten Ausland plant sollte darauf achten, dass Standardimpfungen wie beispielsweise Tetanus aufgefrischt sind. In Österreich ist die FSME Impfung besonders wichtig, da Österreich  Risikogebieten zählt und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) beispielsweise durch Zeckenbisse übertragen bei Aktivitäten im Freien übertragen werden kann. FSME sollte alle 5 Jahre aufgefrischt werden.

Die Basisausstattung einer Reiseapotheke sollte Pflaster, Wunddesinfektionsmittel, , ein kleines Erste-Hilfeset, sowie Medikamente gegen Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, Fieber und Schmerzen beinhalten. Bei Reisen mit Kindern sollte auf eine altersgerechte Reiseapotheke geachtet werden. Wichtige oder regelmäßig einzunehmende Medikamente sollte man bei Flugreisen im Handgepäck transportieren, da das Aufgabegepäck verloren gehen kann.

Zur individuellen Zusammenstellung der Reiseapotheke beraten wir dich gerne in der Hermes-Apotheke vor Ort in Wien-Liesing oder du kannst unseren Webshop durchstöbern.

Mehr zum Thema Reiseapotheke erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.